Der Cottbuser "Zug der fröhlichen Leute" ist heute der größte Umzug in Ostdeutschland und wird live vom Fernsehsender RBB übertragen.

1989 gab es nach langer Pause in Cottbus erstmals wieder einen größeren Karnevalsumzug.

Anfangs am Rosenmontag, wurde dann später am Sonntag vor Rosenmontag durch Cottbus gezogen.

Um künftig den Karnevalsumzug noch professioneller organisieren zu können, wurde das Festkomitee Cottbuser Karnevalsumzug ins Leben gerufen. Gleichzeitig wurde der Name "Zug der fröhlichen Leute" festgeschrieben.

 Bei der Vorbereitung und Ausgestaltung wirken zahlreiche Karnevalsvereine nicht nur aus der Lausitz, sondern auch andere Vereine der Stadt Cottbus und Umgebung mit.

Viel Unterstützung erhalten wir dabei auch von den Medien der Region, wie z.B. RBB, Radio Cottbus, BB Radio, Lausitz TV, LR, "Märkischer Bote", und von

Der jährliche Cottbuser Umzug wird flankiert durch Umzüge in anderen Hochburgen der Region, zB. Drebkau, Annahütte, Schwarzheide, Finsterwalde, Plessa, Lübbenau u.a..


Am 03.03.2018 startet der 28. „Zug der fröhlichen Leute“ durch die Cottbuser Innenstadt.

Bei der Vorbereitung und Ausgestaltung wirken zahlreiche Karnevalsvereine nicht nur aus der Lausitz, sowie andere Vereine der Stadt Cottbus und Umgebung mit.

Der Cottbuser "Zug der fröhlichen Leute" ist heute der größte Umzug in Ostdeutschland und wird live vom Fernsehsender RBB übertragen. Wer daran teilnehmen möchte, findet hier alle wichtigen Unterlagen für die Anmeldung als Download.

ANMELDESCHLUSS 31.01.2019